Wer wir sind

Der VHE – Verband der Humus- und Erdenwirtschaft e.V. vertritt bundesweit Unternehmen und öffentlich rechtliche Körperschaften, die aus Bioabfällen hochwertige Kompost- und Gärprodukte, Biogas sowie biogene Brennstoffe erzeugen. Der VHE wird beim Deutschen Bundestag als Vertreter für die Bioabfall- und Kompostwirtschaft geführt.

Die Mitgliedsbetriebe des VHE verarbeiten in Kompostierungs- und Vergärungsanlagen überwiegend die Inhalte der Biotonne (Biogut) und Grünabfälle (Grüngut). Die erzeugten Kompost- und Gärprodukte werden in den Bereichen Landwirtschaft, Hobbygarten, GaLaBau sowie Garten- und Weinbau als organische Düngemittel verwertet. Sie dienen dort der Bodenverbesserung insbesondere durch Anhebung des Humusgehaltes und als Nährstofflieferant für die Pflanzenernährung. Ihr Einsatz schont natürliche Torf- und Nährstoffressourcen.

Darüber hinaus leistet die Verwertung von Bioabfällen in Kompostierungs- und Vergärungsanlagen einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz. Aus den holzigen Bestandteilen der organischen Abfälle werden biogene Brennstoffe abgetrennt, die in Biomassekraftwerken zur Wärme- und Stromgewinnung genutzt werden. Auch das bei der Vergärung von Biogut anfallende Biogas wird vielfältig genutzt und substituiert fossile Energieträger wie Erdöl und Erdgas.

Mehr als ein Drittel der häuslichen Abfälle sind organischer Natur. Der VHE engagiert sich für die konsequente Getrennterfassung und Nutzung dieses Rohstoffpotenzials. Derzeit werden in Deutschland rund 10 Mio. Tonnen Bioabfälle pro Jahr verarbeitet. Bei konsequenter Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben könnten darüber hinaus weitere 3 Mio. Tonnen pro Jahr in einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft genutzt werden.

Der VHE setzt sich für eine hohe Qualität der Kompost- und Gärprodukte ein. Damit die produzierten organischen Düngemittel eine breite Anwendung finden, informiert der VHE über ihren sachgerechten Einsatz.