Humus und Kalk

Als Humus-C wird der für die Humusreproduktion im Boden anrechenbarer Kohlenstoff bezeichnet. Ein Kompost mit mittleren Gehalten enthält 71 kg Humus-C/t FS. Im Vergleich dazu werden nach den Vorgaben der Direktzahlungenverpflichtungsverordnung (DirektZahlVerpflV) für eine Tonne Stroh 100 kg Humus-C angegeben.

Durch eine Gabe von 47 t FS eines Kompostes mit mittleren Gehalten können 3.337 kg Humus-C und 1.296 kg basisch wirksame Bestandteile (CaO) pro Hektar in der Düngeplanung bilanziert werden.

Fruchtfolge

In der Abbildung 1 sind die Humus- und Kalkzehrung einer Fruchtfolge Winterweizen – Wintergerste – Zuckerrübe einzeln und in den grünen Säulen in der Summe dargestellt. Hierbei wurden Hektarerträge von 80 dt Winterweizen, 70 dt Wintergerste sowie 590 dt Zuckerrüben unterstellt. Bei der Berechnung sind eine vollständige Abfuhr des Strohs sowie eine Einarbeitung des Rübenblattes eingerechnet.

Die dargestellt Fruchtfolge weist nach den Vorgaben der DirektZahlVerpflV einen Verbrauch von 1.320 kg Humus-C auf. Wahrscheinlich wird die Humuszehrung der Fruchtfolge deutlich über diesen Verordnungswert liegen, da diese Kennzahlen nicht den jeweiligen Standortgegebenheiten und Bewirtschaftungssystemen angepasst sind. Durch die Kompostgabe in Höhe von 47 t FS/ha gelangen insgesamt 3.337 kg Humus-C pro Hektar auf den Acker. Das heißt, dass der Kompost hier nicht nur die Humuszehrung der Fruchtfolge ausgleicht, sondern drüber hinaus zu einer Steigerung der Humusgehalte im Boden beitragen kann.

Wie aus der Abbildung ersichtlich wird, kann der Kalkbedarf der Fruchtfolge in Höhe von 1.200 kg CaO/ha in drei Jahren durch die basisch wirksamen Bestandteile im Kompost in Höhe von 1.269 kg CaO vollständig abgedeckt werden.

Abbildung: Humus- und Kalkgaben durch Kompost in der Fruchtfolge

Vertiefende Informationen über die Humuswirkung von Kompost bei der Düngung in der Landwirtschaft können den nachfolgenden Sonderdrucken entnommen werden.

Humusversorgung sichern
Organische Dünger auf die Stoppel?

Sonderdruck Landwirtschaftliches Wochenblatt Westfalen Lippe 28, 29/2011 (PDF 564 KB)

Doppelt gewinnen mit Kompost statt Stroh

Sonderdruck Getreidemagazin 3/2011 (PDF 796 KB)

Gezielte Kompostanwendung - Gut für Humusbilanz und Bodenverbesserung

Sonderdruck Getreidemagazin 4/2009 (PDF 1,1 MB)

Kompostanwendung im Pflanzenbau hilft bei Trockenstress

Sonderdruck Getreidemagazin 04/2007 (PDF 394 KB)