GaLaBau

Einige GaLaBau-Betriebe kompostieren das Grüngut, das bei ihren Pflegemaßnahmen anfällt, auf betriebseigenen Flächen. Immer mehr GaLaBau-Betriebe nehmen jedoch von der Eigenkompostierung Abstand, da der Aufwand dafür zu groß ist und die erzeugten Kompostqualitäten oft nicht den geforderten Ansprüchen genügen. Sie überlassen ihr Grüngut der ortsnahen Kompostierungsanlage und beziehen von dort bevorzugt RAL-gütegesicherte Kompostprodukte. Dadurch kann der GaLaBauer sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren: die Neuanlage und Pflege von Garten- und Parkanlagen.

Die Einsatzmöglichkeiten von Kompostprodukten gehört mittlerweile zum festen Lehrplan für angehende GaLaBauer. Die Verwendung von Torfprodukten und mineralischen Düngern insbesondere in Hausgärten, Außenflächen von Gewerbebetrieben und kommunalen Parkanlagen wird von zahlreichen Kunden als nicht mehr zeitgemäß empfunden. Hier stellen Kompostprodukte eine kostengünstige Alternative mit einem breiten Einsatzspektrum dar.

Komposte eignen sich besonders bei der Neuanlage von Gärten nach Fertigstellung eines Neubaus oder der Umgestaltung eines alten Gartens. Aber auch bei der regelmäßigen Pflege von Sträuchern, Zierpflanzen und Rasen sowie der  Pflanzung von Stauden, Sträuchern und Bäumen leisten Komposte wertvolle Dienste.

Darüber hinaus bieten Kompostprodukte bei der Rekultivierung und als Mischungskomponente für die Dachbegrünung ein vielseitiges Einsatzspektrum.